Viele Hände, schnelles Ende

Bilge Su Sarikaya aus Ankara hat alles gegeben und viel erlebt

Wenn Du nach einem Ort suchst, an dem die Natur und der Himmel verschmelzen, dann ist das hier der richtige Platz für dich. Der Nationalpark Thayatal bietet eindrucksvollste Naturerlebnisse und Einblicke in die Wildnis, mitten in Europa. Ich verbrachte eine Woche im Wildkatzen Camp als Freiwillige, um den Nationalpark bei seinen vielfältigen Aufgaben zu unterstützen. Die Woche war unglaublich intensiv für mich, als naturliebende Person war dieses persönliche Experiment aber ein totaler Erfolg und unglaublich faszinierend. Eine Woche lang in Mitten der Natur zu verbringen war natürlich atemberaubend, aber ich möchte auch von der Freiwilligenarbeit selbst berichten.

Ich empfand die Arbeit für diese Art von Organisation als ein Privileg. Wir waren 11 junge Menschen aus aller Welt, sechs sehr unterschiedliche Nationen waren vertreten. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen aus Polen, Spanien, Serbien, Russland, der Türkei oder sogar Mexiko. Wir alle waren aus den verschiedensten Gründen hier, aber einer davon war offensichtlich und für uns alle sehr ähnlich: Wir legen großen Wert auf Naturschutz und hatten hier die Chance einerseits einen wichtigen Beitrag zum Naturraummanagement zu leisten und gleichzeitig viel über Schutzgebiete im allgemeinen und das Thayatal im speziellen zu lernen. Bei der Trockenrasenpflege, dem Entfernen von Springkraut oder beim Ringeln von Robinien bekamen wir einen guten Einblick in die Arbeiten des Nationalparks. Und es war auch genug Raum um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Freunde zu finden.

Ich habe hier so viele Dinge gelernt und erlebt, die ich ohne dieses Freiwilligencamp nicht erlebt und gelernt hätte. Ich möchte allen danken, die dies für uns Junge möglich gemacht haben und weiterhin möglich machen.

Big Five Volunteers 2018_NP Thayatal (4)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>