Das Thayatal von oben erleben

Das Beste kommt zum Schluss. Zum Jahresende gibt’s für alle Fans des Nationalparks Thayatal – und für alle, die es noch werden wollen :) – etwas zum Genießen, zum Träumen und Vorfreuen: den brandneuen Thayatal-Kurzfilm “Das Thayatal von oben erleben”.

Was euch darin erwartet? Topaktuelle Luftaufnahmen – via Drohne – erstellt im Sommer und Herbst 2017. Wir werfen einen Blick auf die sommerlichen Wälder des “Green Canyon” Österreichs und tauchen ein in die herbstlich verfärbte Baum-Pracht. Dazwischen schlängelt sich die Thaya dahin, schafft Umlaufberge und ein enges Miteinander zwischen Österreich und Tschechien.

Wir wünschen euch viel Freude mit dem Film und einen glücklichen, gesunden und erfolgreichen Start ins neue Jahr!

Tierisch gute Begegnungen in der Dämmerung

Die letzten Sonnenstrahlen des Tages schimmern durch die Eichen- und Buchenblätter des Thayatal-Waldes. Plötzlich ein raschelndes Geräusch. Direkt am Weg bewegt sich etwas. Ein Wanderer vielleicht? Aber schnell wird klar, dass es sich bei dem schwarz-weiß gescheckten Wesen um eine andere Spezies handelt: Ein Dachs wuselt geschäftig durchs Dämmerlicht. Kurz blickt er auf, spitzt seine Nase – die gibt ihm nämlich viel eher als seine Augen Aufschluss über eine mögliche Bedrohung in der Nähe – und schon widmet er sich wieder der Nahrungssuche (siehe auch Blogbeitrag “Eine goldene Nase & eine wahrhaft soziale Ader”).

Wer früh morgens aus den Federn kommt oder abends noch eine Extrarunde im Nationalpark dreht, sich wachsam und leise fortbewegt, der kann sich auf einige spannende Begegnungen gefasst machen.
Viel Spaß beim Entdecken!

PS: Was Spannendes im Nationalpark erlebt? Dann lasst es uns hier bitte wissen!

Das gäbe es zu sehen, wenn ihr etwa einem Dachs über den Weg läuft: http://www.youtube.com/watch?v=rM6NTUpRxLk&list=HL1345718208&feature=mh_lolz