Auch Regenwetter hat seine Reize

Dass der NP Thayatal auch bei feucht-nassem Wetter seine Reize hat, zeigt Wolfgang Reinbacher, der uns ein paar Fotos zu seinem Nationalpark-Ausflug vom vergangenen Juni 2012 zugeschickt hat.

“Das Wetter an diesem Tag war teilweise sehr regnerisch und ziemlich feucht. Der NP Thayatal kann aber auch bei Regenwetter schön und mystisch zugleich sein”, so Wolfgang Reinbacher. … Das finden wir auch! Denn erst an einem bedeckten oder regnerischen Tag kommt das satte Grün der Buchen und Eichen am Foto so richtig zur Geltung. Und auch die Chance auf Amphibien-Sichtungen steigt. Deswegen – als Vorsatz für das neue Jahr – ruhig mal bei trübem Wetter den Nationalpark erkunden und ganz neue Einblicke gewinnen :)

Als Entschädigung für die nassen Füße durfte Wolfgang Reinbacher sogar einen Fischotter eine Weile lang beim Tauchen und bei der Nahrungssuche beobachten.
Ein preisverdächtiges Fischotter-Foto suchen wir aber noch. Habt ihr es vielleicht? Oder könnt ihr euch an eine besondere Begegnung mit einem Fischotter erinnern oder einem anderen NP Thayatal Tier? Lasst es uns wissen unter thayatal(at)sonvilla.at!

Die Besucher-Perspektive

Wir wollen im Blog immer wieder auch tolle Fotos von den Besuchern des Nationalparks posten. Voilà!

Die von Manuela Reisinger wunderschön in Szene gesetzten Frühjahrsblüher machen schon richtig Lust auf den nicht mehr allzu fernen Frühlingsbeginn.

Für sommerliche Gefühle – mitten im Winter – sorgt der Ausblick vom Umlaufberg auf die üppig grüne Landschaft ringsum.

Habt Ihr auch schöne Fotos von Euren Thayatal Erlebnissen? Wir freuen uns immer über Zuschriften unter thayatal(at)sonvilla.at  und teilen Eure Thayatal-Momente gerne mit der Blog-Community!