Aufwind für den Seeadler

Der Seeadler ist zurück, auch im NP Thayatal!
„Die Seeadler überwintern regelmäßig im Thayatal und seit längerer Zeit gibt es auch im Sommer Sichtungen“, freut sich Nationalpark-Mitarbeiter Christian Übl.

Noch größer ist in diesem Frühjahr die Freude über den ersten erfolgreichen Brutnachweis eines Seeadler-Pärchens knapp außerhalb der offiziellen Nationalparkgrenze. „Die Vögel brüten genau in jenem Gebiet, in dem der ‘Windpark Nord’ geplant ist“, fährt Übl allerdings etwas nachdenklich fort. Der Seeadler war in Österreich lange Zeit ausgestorben, 2001 gab’s erstmals wieder Nachwuchserfolg und mittlerweile haben sich wieder rund 15 Brutpaare im Land eingefunden. Es wäre eine Tragik, würden die ambitionierten Naturschutzmaßnahmen wieder zunichte gemacht…

Das österreichische Seeadler-Schutzprogramm, unter dessen Fittichen auch die Seeadler aus dem Thayatal stehen, wird vom WWF – in Kooperation mit BirdLife Mitarbeitern – koordiniert. „Noch wissen wir nicht mit Sicherheit, wie viele Jungvögel sich im Horst befinden“, gibt Seeadler-Experte Remo Probst Auskunft. In der Regel werden die Horste zweimal in der Saison überprüft: „Einmal während der Bebrütung und ein zweites Mal entweder zur Beringung Anfang Mai oder – wenn wie im Thayatal keine Beringung erfolgt – Ende Mai zum Zählen der Jungvögel.“

Wir können also gespannt sein, was der Horst-Check Ende Mai ergibt und drücken die Daumen, dass alle Jungseeadler wohlauf sind!

Diese Aufnahme entstand am 18. Mai 2013 bei der Beringung von zwei jungen Seeadlern in den March-Thaya-Auen durch den WWF. Der Seeadler-Nachwuchs im Thayatal wird nicht beringt. Ende Mai folgt noch eine Kontrolle, dann soll klar sein, wie viele Junge herangewachsen sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>