Mit scharfem Blick über dem Thayatal

Nationalpark Ranger Robert Müllner berichtet von den Seeadlern im Thayatal

Die Winterlandschaft im Nationalpark hat seinen speziellen Reiz. Bei Wanderungen in der Natur erhält man mancherorts Ausblicke, die zu einer anderen Jahreszeit nicht möglich wären. Durch den Laubfall im Herbst eröffnen sich von anderen Wegabschnitten als üblich seltene Blicke ins Thayatal, die einen immer wieder staunen lassen. Die Winterkulisse ist kahl und die Zeit ist ruhig. So ruhig, dass man jede Bewegung und jedes Geräusch wahrnimmt. Man kann die Wanderung völlig genießen.

In dieser besonderen Zeit trifft man auch den Seeadler immer häufiger an. Im Winter sehe ich den wunderbaren Greifer sehr oft, wenn ich entlang der Thaya wandere, oder hoch von einem Felsen ins Tal blicke. Wenn anderorts viele Teiche und Seen zugefroren sind, gleitet er über dem Fluss oder sitzt auf einen Baum entlang der Thaya und wartet geduldig auf seine nächste Mahlzeit. Da die Thaya durch den Betrieb des Kraftwerkes in Frain so gut wie nicht vereist, halten sich speziell im Winter sehr viele Entenvögel und Reiher am Fluss auf. Der Seeadler, einer der größten Greifvögel Mitteleuropas mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,5 Metern, ist bei seiner Nahrung nicht sehr wählerisch. Neben Enten und Gänsen, nimmt er auch Fische, die der Wasseroberfläche zu nahe kommen und vor allem im Winter auch Aas.
Im Jänner fand wieder die Synchronzählung der Seeadler statt, wo wir im Thayatal auch zwei Adler beobachtet haben. Bei unserer Besichtigungstour die fast den ganzen Tag dauerte, haben wir etwas später noch einen riesigen Horst hoch auf einer Lärche in der Näher der Adlersichtung entdeckt. Es wäre doch wundervoll, würde dieser Horst von den zwei Adlern besetzt werden.

Wir werden den Horst und die Seeadler jedenfalls im Ranger-Auge behalten.
Im Mai gibt es bei einer Führung im Nationalpark wieder Gelegenheit, die Vogelwelt des Thayatales gemeinsam mit Nationalpark Ranger Robert Müllner besser kennenzulernen.

Termin: Sonntag, 05. Mai. 2019, 07:30h
Dauer: ca. 4h
Treffpunkt: Parkplatz Ruine Kaja

Anmeldung: Nationalpark Thayatal
Telefon: 02949/7005
E-Mail: office@np-thayatal.

Seeadler

Seeadler

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>